The Restless Conscience
Trailer Interview

     

 

   
 

 as ruhelose Gewissen dokumentiert den Widerstand gegen Hitler in Nazideutschland von 1933 bis 1945. Es ist ein packender und erregender Dokumentarfilm, der die Motivationen der Nazigegner untersucht, zu deren Widerstandsaktionen auch zahlreiche Attentate auf Hitler gehörten.

Der Film zeichnet auf sehr bewegende Weise einzelne Schicksale nach und schildert mit dramatischer Kraft, Leidenschaft und Tiefe die Entwicklung der geheimen Widerstandsbewegung.

Das ruhelose Gewissen konzentriert sich auf die moralische und politische Entwicklung der Menschen im Widerstand und untersucht Fragen, die durch ethischen und politischen Dissens unter totalitären Regimes aufgeworfen werden.

Das ruhelose Gewissen erforscht die Ursprünge und die Entwicklung der Untergrundbewegung gegen die Nazis in Deutschland und beleuchtet den Konflikt zwischen der Verantwortung des Einzelnen gegenüber dem eigenen Sittenkodex und der Bindung an das politische System seines Landes. Der Film spricht die entscheidende Frage an: die Massenvernichtung von Juden durch die staatlichen Handlanger Nazideutschlands und die Reaktion der Deutschen, die Widerstand leisteten.

Das ruhelose Gewissen ist die Geschichte von Menschen, die sich vor Gewissens- und Willensentscheidungen gestellt sahen. Ihre Kämpfe – innerhalb ihres Sittenkodex und gegen die verschiedenen Erscheinungen des Nazistaates – zeichnen einen mikroskopischen Querschnitt der aus den Fugen geratenen deutschen Gesellschaft der dreißiger und vierziger Jahre.

Dieser Film wurde ermöglicht durch Zuschüsse der National Endowment for the Humanities, der Corporation for Public Broadcasting, des GIC NY und der John D. and Catherine T. MacArthur Foundation.

 
© 2006 Hava Kohav Beller • Website by Alexej Steinhardt